Stichwort: schreck

25. Januar 2018

Wo ist der Januar geblieben …?!

1801prev_zeitshockNicht zu fassen, wie weit fortgeschritten der Januar schon wieder ist – das kann ja ein Jahr werden, wenn das so weitergeht … Wahrscheinlich ist auch gefühlt gleich schon wieder Weihnachten oder so!  Wir arbeiten jedenfalls gerade einerseits bereits am nächsten Kinderbuch (dazu Anfang Februar mehr) und andererseits an unseren eigenen Comics & Illus. Hoffen wir also mal, dass nichts mehr dazwischenkommt, so dass wir die Sachen auch alle bald online stellen können :) *toitoitoi*


Ach ja – und frohes neues Jahr noch an alle^^
Grüße vom Ende des Januars von
Stew & Timo

Comicsuche

illustrie-suche

Die erste richtige Comicseite, die ich jemals gezeichnet habe – und ich habe sie recht spät gezeichnet, dafür dass ich schon mein Leben lang Comics lese und auch schon mein Leben lang zeichne – war ein „Drei ???“-Comic. Ich war entweder 18 oder 19 Jahre alt und offensichtlich total naiv, denn ich dachte „zeichneste mal eben einen Comic“…
Ich habe für diese erste Seite ganze 6 Wochen gebraucht. Und es fehlt bis heute immer noch ein Panel. Und besonders gelungen fand ich die Seite auch nicht. Trotzdem hat sie meine Einstellung zu Comics maßgeblich verändert und letztendlich auch mein Leben beeinflusst.
War ich davor einfach nur von Comics begeistert, so hatte ich, nachdem ich die Seite gezeichnet hatte, einen Heidenrespekt vor Comics! Denn ich hatte am eigenen Leib erfahren, was man alles können muss, wenn man Comics zeichnen will:
Es reicht nicht, dass man Figuren wiedererkennbar und anatomisch wenigstens einigermaßen korrekt zeichnen muss – nein, da sind noch Dutzende andere Fähigkeiten, die man beherrschen sollte – beispielsweise Perspektive! Bühnenbild! Architektur! Landschaftsarchitektur! Innenarchitektur! Möbeldesign! Modedesign! Natur! Tiere! Autos! Technik – von der Kaffeemaschine bis zum Flugzeugträger! Oberflächen-Beschaffenheiten! Entfernungen! Geschwindigkeit! Beleuchtung! Emotionen! Erzählerische und visuelle Dramaturgie! Regie! u.v.m…. Kurz – man muss eigentlich alles können.
Vor meiner ersten Seite war mir das nicht klar gewesen – und danach habe ich das mit den Comics erst einmal bleiben lassen. Ich hatte mir eindeutig zuviel zugemutet. Schließlich stand ich zu dem Zeitpunkt gerade erst am Anfang meines Studiums.
Trotzdem hat mir diese erste Comicseite einen Job eingebracht, kaum, dass sie „fertig“ gestellt war. Zu meinem eigenen Erstaunen. Aus meiner ersten Comicseite ist die erfolgreiche  Kinderbuchserie „Die drei ???Kids“ entstanden, die ich die darauffolgenden Jahre illustrieren sollte. Und diese besagte erste Seite wird (zusammen mit diversen anderen Originalzeichnungen) dieses Jahr zum Erlanger Comic Salon bei der Ausstellung der Illustratoren Organisation (I.O.) gezeigt.
Also nutzt die einmalige Gelegenheit und schaut sie Euch an, denn anschließend wird die Seite garantiert wieder in den Tiefen unseres Archivs verschwinden – denn wie gesagt, sie ist ein absolutes „Frühwerk“ und ich finde sie nicht unbedingt gelungen – eben Nichts, was man jedem unter die Nase halten muss … ;)