Stichwort: Comic

19. Juni 2017

Hamburger Vorlese-Vergnügen 2017, Comictagebuch-Workshop

illustrie-comictagebuchEigentlich wollten wir hier jetzt ganz doll Werbung machen für einen Workshop, den wir am 11.07.2017 bei dem Hamburger Vorlese-Vergnügen veranstalten. Aber dann war dieser Workshop offenbar im selben Moment, in dem er online ging, auch schon ausgebucht. Da waren weder wir noch die Veranstalter drauf vorbereitet. Werbung machen ist jetzt also irgendwie sinnlos geworden – dabei hatten wir voll den schönen Teaser gebastelt (s.o.) – nur sind nun leider keine Plätze mehr frei … Trotzdem möchten wir natürlich auf die Veranstaltung hinweisen, denn wer weiß, vielleicht wird sie ja irgendwann noch mal wiederholt (bei Interesse schickt uns oder dem Veranstalter doch einfach eine Mail).
Bei dem Workshop zeichnen und schreiben wir mit Kindern ab 8 Jahren ein Comic-Tagebuch. Die Zeichenkurs-Anleitungen stammen natürlich hauptsächlich aus unserer Mal- und Zeichenschule – neu hinzu kommen hierbei nun jedoch auch noch ein paar Schreibtipps. Wir sind selbst schon ganz gespannt, wie das bei den Kindern ankommt und ob das in der Praxis auch alles so funktioniert wie wir uns das denken :)
vorlesevergnuegen-2017Wir werden hier auf jeden Fall Bericht erstatten, wie den Workshop war, wenn er denn war, und dann müssen wir ja auch noch die Comics vom letzten Event (vom 2×12 ComicWochenende) hier endlich mal posten. Also drückt uns die Daumen, dass wir nicht wieder total mit Aufträgen überhäuft werden wie in den letzten Monaten – denn das war echt heftig, da ging mal wieder gar nichts mehr nebenher …

8. Januar 2017

2x12h Comic-Ausstellung am 19. Januar 2017

gt-2x12-einladung-800

Dieses Jahr fängt schon mal gut an: Mit einer Ausstellung unserer „Helden der Kindheit“-Comics, die bei unserem 2x12h ComicWochenende entstanden sind^^ Timos Comic ist dabei 12 Seiten lang geworden und Stew hat eine erste Episode abgeschlossen zu einem etwas längeren Comic-Projekt. Auch alle anderen Teilnehmer haben ihre Geschichten geschafft, so dass es viele schöne Comiczeichnungen in unterschiedlichen Stilen zu sehen gibt. Wer jetzt schon wissen möchte, worum es in den Comics geht, guckt die Preview (gefilmt von und bei Giraffentoast):

Wir freuen uns über jeden, der zur Ausstellung kommt, denn die Möglichkeit, sich live über Comics auszutauschen sind ja immer noch viel zu selten! Noch seltener allerdings kann man Comic-Originale nicht nur anschauen, sondern auch käuflich erwerben – einige der Zeichnungen werden nämlich versteigert und der Erlös wird gespendet. Auch ein paar letzte Exemplare des von Giraffentoast erstellten „Helden der Kindheit“-Comicbuches mit den Comics aller 2x12h-Teilnehmer sind nur dort erhältlich (siehe unten). Also kommt zahlreich und leitet die Einladung auch gerne an alle Interessierten weiter :)
illustrie-2x12comic2illustrie-2x12comic1

P.S. Wir verschicken demnächst übrigens unseren neusten Newsletter mit exklusiven Einblicken hinter unsere Kulissen, Rück- und Ausblicken zu unseren letzten und neusten Aktionen  Hier könnt ihr euch dafür anmelden: http://www.illustrie.com/newsletter/

13. September 2016

2x12h Comic Wochenende am 17.-18.09.2016

2x12-comicheader

Wir veranstalten in Anlehnung an Scott McLouds 24-Stunden-Comic-Tag das erste 2×12-Stunden-Comic-Wochenende in Hamburg. Das ist gesünder und für „alte-Zeichner-mit-Kindern“, „Zeichner-die-Stress-mit-Deadlines-haben“ oder „Zeichner-die-einfach-ihren-Schlaf-brauchen“ wesentlich geeigneter.

Wir finden Scott McLouds Erfindung der 24-Stunden-Comics genial, aber da die dazugehörigen Regeln nicht zu unseren Lebensumständen passen, stricken wir uns einfach ein neue – denn nur wegen unpassender Regeln keine Comic-Action zu veranstalten, ist auch verkehrt!

Ein weiteres Vorbild, das ins „2×12“ mit einfließt, ist das Erlanger Comic-Seminar von Paul Derouet, bei dem alle Teilnehmer dasselbe Thema bearbeiten. Denn durch den Vergleich werden dem Leser die Vielfalt von Geschichten zu einem Thema und die unterschiedlichen Stilmöglichkeiten von Comics vor Augen geführt.

Die Regeln:

Mehr Infos zum 2×12, z.B. wer die Teilnehmer sind ;) findet Ihr hier:

www.giraffentoast.de/2x12h-comic/

P.S. Wer ebenfalls ein 2×12-Comic-Wochenende veranstalten möchte, verwendet gerne unsere Regeln – wir freuen uns im Sinne der Comicförderung über viele Nachahmer! Wem die Regeln zu lasch sind, kann sich natürlich auch an Scott McCloud halten:

https://de.wikipedia.org/wiki/24-Stunden-Comic
http://www.scottmccloud.com/4-inventions/24hr/
… oder am Comic-Seminar Erlangen teilnehmen:
http://comicseminar.de

Wir würden uns freuen, bei der happy hour den ein oder anderen von Euch zu sehen, und sind ansonsten sehr gespannt, wie’s wird^^ Anschließend gibt es darüber hier natürlich einen Bericht …
Sonnige Grüße,
Stew & Timo

15. Februar 2016

(Frühjahrs-) Müdigkeit – Fuck Yeah!

illustrie_FuckYeah2016
Dieser Comic (hier fertig & in Farbe + Interview) entstand Ende letzten Jahres und war eigentlich ein Überarbeitungscomic. Zufällig ereignete sich ungefähr zum selben Zeitpunkt die Deadline für Schloggers aktuellen FUCK YEAH-Kalender, bei dem wir ja immer so gern mitmachen. Daher bekam der Comic eine andere Überschrift, denn unser Kalenderblatt fiel in die 7. Woche – also finstersten Februar, bzw. genau jetzt und passt somit ganz hervorragend zur Jahreszeit. Das aufgezeichnete Telefonat hat sich allerdings tatsächlich so ereignet – wenn auch eben nicht aus Frühjahrs- sondern aus Überarbeitungsmüdigkeit. Soviel zur künstlerischen Frei- und Genauigkeit. Erschreckender Weise holt uns nun aber die Realität wieder ein, denn gerade stehen wir mal wieder am Rande der Überarbeitung. (Oder ist das nun doch Frühjahrsmüdigkeit – und was für einen Sinn macht es eigentlich, das zu unterscheiden?!) Wer uns die nächsten Tage anruft, muss also mit merkwürdigen Telefonaten rechnen ;) Und niemand muss sich wundern, wenn hier mal wieder nicht so viel los ist (siehe Comic hier zum ewigen Thema), wir zeichnen gerade sehr viel (ca. 150 Illus bis Ende April!) andernorts, nur nicht hier und nebenbei werden immer noch (!!!) Umzugskartons ausgepackt und weitersaniert. Kann also dauern bis zum nächsten Comic hier … Wenn nicht noch mehr Aufträge dazwischen kommen, sollte es dann aber wieder weitergehen – denn schließlich müssen wir uns ja für Erlangen rüsten!^^ Da freuen wir uns nämlich jetzt schon drauf :D

Fuck Yeah 2016

illustrie_FuckYeah2016Grade sind wir mal wieder Kalender-Girl & -Boy in Schloggers aktuellem FUCK YEAH-Kalender!^^ Und weil’s ein Comic ist, wird er hier mitgepostet, auch wenn’s nur ein ganz kleiner Comic ist – dafür hat aber ein ordentliches Interview im Schlepptau, dass wir für’s Comicgate beantwortet haben (sowie hier noch eine kleine Spezifizierung, was für eine Müdigkeit das nun genau ist). Bei den Comicgatelern sind auch das ganze Jahr über jede Woche neu die Interviews unserer FUCK YEAH-Mitstreiter zu lesen und unser Interview zum letzten FUCK YEAH (2015) ist auch noch online :)

Wie seid ihr auf die Idee zu eurem Kalendermotiv gekommen?

Wir wollten gern einen kleinen Comic machen, schließlich nennt sich Joschi’s FUCK YEAH!-Kalender ja „Comic-Wendewochenkalender“ – wobei wir wohl dieses Jahr die einzigen sind, die das wörtlich genommen haben … Ist bei dem begrenzten Format auch nicht ganz einfach einen Comic (also mehrere Panels) unterzubringen ;)
Der Inhalt hat sich – wie meistens bei unseren Auto-Bio-Comics – tatsächlich so ereignet, d.h. wir schreiben/zeichnen eigentlich nur im Nachhinein auf, was irgendjemand gesagt oder getan hat :) Wir wissen bis heute nicht, wen Timo da angerufen hat, er war echt müde – und das passte schön zum Thema Frühjahrsmüdigkeit, die einem Anfang des Jahres ja noch in den Knochen sitzt.

Wie ist das Motiv entstanden? (Arbeitsschritte, Techniken etc.)

Dieser Comic ist wie fast alle unsere Arbeiten eine Gemeinschaftsproduktion – in diesem Fall stammt die inhaltliche Vorlage von Timo, Skizze und Reinzeichnung sind von Stew und die Colorierung wieder von Timo.
– Skizze analog mit Druckbleistift (Rotring, 0,5 Strickstärke, HB-Mine) auf normalem (Umwelt-) Kopier-Papier
– 1. Einscannen (300 dpi) und die einzelnen Skizzenteile in Photoshop layouten, korrigieren und mit Sprechblasen-Texten versehen
– Graustufen-Tif auf eine Ebene reduziert in Indesign 100% Blau einfärben und auf ca. 18% Transparenz runterregeln (non-photic-Blue-Effekt)
– Farb-Ausdruck auf DIN A4 Color-Copy-Paper (sehr glattes, weißes Papier)
– direkt auf dem Ausdruck mit Copic-Multi-Liner (0,1 Strichstärke) Reinzeichnung (das spart den Leuchttisch und man kann Licht/Strom/Orts-unabhängig zeichnen)
– 2. Einscannen (300 dpi) und ggf. leichte Strich-Korrekturen in Photoshop
– Colorieren und Texte setzen in Photoshop auf dem Wacom Cintiq 24 HD
Was ist euer aktuelles bzw. nächstes Projekt?
Wir sind seit ungefähr einem Jahr gar nicht mehr dazu gekommen, eigene/freie Projekte umzusetzen, da wir in ein eigenes Haus umgezogen sind, das teilweise immer noch (von uns) saniert werden muss und da entsprechend an den Wochenenden jede Menge Zeit versenkt wird. Und zum anderen bearbeiten wir ununterbrochen Aufträge (earning money, you know), d.h. unter der Woche ist auch keine Zeit übrig für Freies. Netterweise ist aber demnächst ein Kindermalschule-Buch dabei, das wir auch selbst schreiben, daher ist das so halb Auftrag – halb eigenes Projekt, da freuen wir uns also schon sehr drauf :) Das wird dann vermutlich aber eher auf unserer Auftragsillus-Website gepostet …
Ältere News