Stichwort: Comic

19. Juni 2014

Comic-Release in Erlangen

illustrie_unkrautruebe

Gerade noch rechtzeitig zum Comic-Salon ist unser erster gedruckter Comic erschienen – mit dem aufschlussreichen Titel „Unkraut und Rüben – autobiografische Comics“, Format DIN A5, Softcover, 68 Seiten in Farbe (Offset). Während den Großteil des Inhalts natürlich unsere Webcomics ausmachen, gibt es zusätzlich 10 Seiten unveröffentlichtes Comic-Material – yey! :D

Erhältlich vorerst nur bei uns für 9,90 € (zuzügl. Versand). Wer ein Heft haben möchte, sollte uns schnellstens eine Email schicken, denn die Auflage ist mikroskopisch klein und wer weiß, ob wir sie nicht schon in Erlangen alle los werden, denn wir haben einige Signiertermine, bei denen das Comic natürlich direkt bei uns am Stand (bei der Webcomic Solidarity) erworben werden kann :)

Hier unsere Veranstaltungen und Signier-Termine auf dem Comic-Salon im Überblick:

Durchgehend

Ausstellung „Seitenblick“- Eine Ausstellung der Illustratoren Organisation
Hier werden diverse von Stews Originalzeichnungen gezeigt – hauptsächlich „Die drei ??? Kids“, aber auch „Sven Elch“ und unsere Autobio-Comics …
Wo Rathausplatz 3, direkt neben den Messeeingängen

FREITAG, 20. Juni

Signierstunde Timo von 10 – 12 Uhr
Wo Comic Solidarity, Halle C Stand 80

FREITAG, 20. Juni, 16:30 Uhr

Stefanie (Stew) & Kim Schmidt | Talkrunde
Die drei Fragezeichen Kids - vom Kinderbuch zum Comic

Schon vor 10 Jahren wollte Stefanie Wegner aus den „drei ???“ einen Comic machen. Es wurde ein Kinderbuch. Im Mai 2014 ist nun der erste ???-Kids Comic veröffentlicht worden, den Kim Schmidt gezeichnet hat. Über den Weg vom Kinderbuch bis hin zum Comic werden wir mit Stefanie Wegner & Kim Schmidt sprechen.
Wo Rathausplatz 3, direkt neben den Messeeingängen

SAMSTAG, 21. Juni

IGNITE Präsentation 14 – 15 Uhr Stew & Timo gemeinsam
- mit Mini-Comic-Live-Lesung aus „Unkraut und Rüben“!
Wo NH Hotels, Raum „Taurus II“ (Beethovenstr. 3)

anschließend

Signierstunde Stew von 16 – 18 Uhr
Wo Comic Solidarity, Halle C Stand 80

Wir freuen uns über jeden, der vorbeischaut und versuchen, von dort aus zu twittern – mal sehen, ob das klappt … Liebe Grüße von
Stew & Timo

24. Mai 2014

Ausstellungsvorbereitungen …

Originalzeichnungen
Kundige wissen: Wann immer unsere Website vor sich hin dämmert, bedeutet das, dass wir hinter den Kulissen tierisch um die Ohren haben (wie hier schon einmal anschaulich illustriert) - dieses Mal sind es nicht nur die Aufträge, die uns stark in Anspruch nehmen, sondern zusätzlich die Vorbereitungen für den Comic Salon in Erlangen, der vom 19. – 22. Juni 2014 stattfinden wird.
Dieses Jahr haben wir nämlich verschiedene Programmpunkte dort – so werden wir an zwei-drei Aktion der Webcomic Solidarity teilnehmen und für eine Ausstellung der Illustratoren Organisation (I.O.) steuert Stew einige Originalzeichnungen bei. Das Suchen nach alten Zeichnungen brachte zudem ordentlich Chaos in unser Büro (siehe weitere Infos & entsprechender Comic hier), das immer noch nicht ganz behoben werden konnte – aber immerhin sind die Ausstellungsstücke mittlerweile verschickt :)
Wer sich vorab exklusive Einblicke in unsere Unternehmungen bezüglich des Comics Salons wünscht, dem empfehlen wir eine Anmeldung für unseren Newsletter, die normale Info-Dosis gibt es kurz vor Erlangen natürlich aber auch hier auf dem Blog, bis demnächst also…

Comicsuche

illustrie-suche

Die erste richtige Comicseite, die ich jemals gezeichnet habe – und ich habe sie recht spät gezeichnet, dafür dass ich schon mein Leben lang Comics lese und auch schon mein Leben lang zeichne – war ein “Drei ???”-Comic. Ich war entweder 18 oder 19 Jahre alt und offensichtlich total naiv, denn ich dachte “zeichneste mal eben einen Comic”…
Ich habe für diese erste Seite ganze 6 Wochen gebraucht. Und es fehlt bis heute immer noch ein Panel. Und besonders gelungen fand ich die Seite auch nicht. Trotzdem hat sie meine Einstellung zu Comics maßgeblich verändert und letztendlich auch mein Leben beeinflusst.
War ich davor einfach nur von Comics begeistert, so hatte ich, nachdem ich die Seite gezeichnet hatte, einen Heidenrespekt vor Comics! Denn ich hatte am eigenen Leib erfahren, was man alles können muss, wenn man Comics zeichnen will:
Es reicht nicht, dass man Figuren wiedererkennbar und anatomisch wenigstens einigermaßen korrekt zeichnen muss - nein, da sind noch Dutzende andere Fähigkeiten, die man beherrschen sollte - beispielsweise Perspektive! Bühnenbild! Architektur! Landschaftsarchitektur! Innenarchitektur! Möbeldesign! Modedesign! Natur! Tiere! Autos! Technik – von der Kaffeemaschine bis zum Flugzeugträger! Oberflächen-Beschaffenheiten! Entfernungen! Geschwindigkeit! Beleuchtung! Emotionen! Erzählerische und visuelle Dramaturgie! Regie! u.v.m…. Kurz – man muss eigentlich alles können.
Vor meiner ersten Seite war mir das nicht klar gewesen – und danach habe ich das mit den Comics erst einmal bleiben lassen. Ich hatte mir eindeutig zuviel zugemutet. Schließlich stand ich zu dem Zeitpunkt gerade erst am Anfang meines Studiums.
Trotzdem hat mir diese erste Comicseite einen Job eingebracht, kaum, dass sie „fertig“ gestellt war. Zu meinem eigenen Erstaunen. Aus meiner ersten Comicseite ist die erfolgreiche  Kinderbuchserie „Die drei ???Kids“ entstanden, die ich die darauffolgenden Jahre illustrieren sollte. Und diese besagte erste Seite wird (zusammen mit diversen anderen Originalzeichnungen) dieses Jahr zum Erlanger Comic Salon bei der Ausstellung der Illustratoren Organisation (I.O.) gezeigt.
Also nutzt die einmalige Gelegenheit und schaut sie Euch an, denn anschließend wird die Seite garantiert wieder in den Tiefen unseres Archivs verschwinden – denn wie gesagt, sie ist ein absolutes „Frühwerk“ und ich finde sie nicht unbedingt gelungen – eben Nichts, was man jedem unter die Nase halten muss … ;)

Hinterlasse einen Kommentar

15. März 2014

Comic-Collab, Vasmer & Leipzig

illustrie_vasmervorlesenDer neue Küchencomic wurde vorerst verschoben, da sich in der Zwischenzeit ein Comic ergeben hat, der wie Faust auf’s Auge zum heutigen Comic-Collab-Thema „Da hat einer nicht mitgedacht“ passt :) Die dazugehörige Anekdote ereignete sich auf der Buchpremiere zu Vasmers Bruder, einer Graphic Novel, die unser ehemaliger Atelierskollege David von Bassewitz illustriert hat, das Szenario stammt aus der mörderischen Feder Peer Meters. Anbei ein verschwommener Blick auf die Originale in Davids Atelier sowie ihren Schöpfer in Arbeitsmontur.

FotoDavidvonBassewitz_VasmersBruder
David hat die Illustrationen nämlich tatsächlich unter einer Gasmaske erstellen müssen – wieso, das fragt ihr ihn am besten selbst…
Hier geht’s zu unserem kleinen Comic über Vasmer Bruder und allen weiterleitenden Links :)

PS: Falls übrigens jemand zufällig gerade so wie wir auf der Leipziger Buchmesse sein sollte – schaut doch mal in Halle 3 G 407 bei der Illustratoren Organisation vorbei, da schiebt Timo am 15.03.2014 (also heute!) von 10 – 14 Uhr Standdienst und beantwortete Fragen rund um’s Thema Illustration und setzt den ein oder anderen Kaffee auf…

Hinterlasse einen Kommentar

Comic-Collab & Vasmers Premiere

illustrie_vasmerspremiereZum heutigen Comic-Collab-Thema “Da hat einer nicht mitgedacht”, hätte ich tatsächlich mal wieder mehrere Comics zeichnen können. Das Thema scheint mir sehr zu liegen… ;) Ich habe mich jetzt für das aktuellste Erlebnis dazu entschieden – offenbar sammeln wir momentan nämlich nicht nur Comic-Collab-Beiträge, sondern auch Anekdoten zum Thema „unerwartete Probleme mit Comics“. Während es bei Kiste jedoch nur Schwierigkeiten beim Einsortieren gab, stecke ich mit Vasmers Bruder regelrecht in der Krise – ich befürchte nämlich, mich zu sehr zu Fürchten, und so liegt der Comic immer noch ungelesen vor mir…
„Warum hast du ihn dann gekauft!?“ mag sich der ein oder andere jetzt denken. Nun – Timo ist ja auch noch da (und hat ihn schon gelesen) und dann ist da noch der Umstand, dass David ein ehemaliger Atelierkollege von uns ist. Da will man natürlich wissen, was der werte Herr Kollege geschaffen hat – schließlich ist es sensationell, dass er es überhaupt geschafft hat:
Nicht weniger als 5 Jahre hat er insgesamt an Vasmers Bruder gearbeitet (die ersten Illustrationen dazu waren auf dem Erlanger Comic-Salon 2010 zu sehen) – ein Grund für uns deswegen extra zur Buchpremiere nach Berlin zu fahren – wenn schon, denn schon! Die Veranstaltung (organisiert von Modern Graphics und Carlsen) war auch trotz gelegentlich zugekniffener Augen rundherum gelungen und nicht zu gruselig, trotzdem traue ich mich dennoch nicht, den Comic anzugehen… Mag mir (außer Timo) noch jemand Mut zu sprechen, der den Comic schon gelesen hat? Möglichst ohne zu Spoilern…? Bitte gerne kommentieren :)
Hier die Links zu “Vasmers Kritik” in der Berliner Zeitung und zu den Websites von Peer Meter und David von Bassewitz (hier ein Foto von David & seinem Atelier). Ab Montag folgen dann hier auch die Links zu den anderen Comic-Collaborateuren, da wir z.Z. auf der Leipziger Buchmesse weilen, müssen wir das nachholen. Derweil kann man die Comics, bei denen ebenfalls nicht mitgedachtwurde, aber bestimmt über die gute Schlogger ansteuern^^

Schlogger
Isla Volante
Martin Rathscheck
Illustrie
Kasterlkasper
Fledermaus Fürst Frederick Fon Flatter
Rainerunsinn
Samics
Regenmonster
Blogrovic
JARoo
Escapism
Tanja Lauch
Nadia Bader
BTW
Painted Hell
Apfelhase
Team O
Dramatized
Schisslaweng
Armer Armin
Des Schweinehunds Zähmung
Pepperworth
Um Die Heisse Windel

Hinterlasse einen Kommentar
Ältere News